• Kasia

WIE FINDEST DU DEN PERFEKTEN TANZSCHUH FÜR DEIN KIND?


Die Vorfreude wächst! Das erste Tanztraining steht nun endlich bevor und Du willst Deinem Kind den Unterricht mit der richtigen Tanzbekleidung versüßen. Die Auswahl an Tanzkleidern für Kinder, insbesondere für Mädchen, ist riesig.

Neben der Entscheidung für ein Tanzkleid stellt die Wahl der richtigen Tanzschuhe bei der Komplettierung des Outfits für Dein Kind eine nicht zu unterschätzende Aufgabe dar.

Natürlich muss der Tanzschuh zum Ballettkleid, Tutu oder eben der Art von Tanzkleid passen, welches Dein Mädchen trägt und sollte ihr gefallen.

Abgesehen davon gibt es aber noch weitaus mehr zu bedenken.

Die Auswahl ist zudem groß und Du vielleicht überfragt?

Wir helfen Dir!

In unserem Artikel wollen wir Dir übersichtlich die wichtigsten Fragen beantworten und Dich dem perfekten Tanzschuh für Deine kleine Maus ein Stück näher bringen.


Zuallerallererst sei gesagt: Die Wahl des richtigen Tanzschuhs ist wirklich enorm wichtig.

Hier geht es vor allem um Größe, Material, Besohlung und eine optimale Passform.

Der Tanzschuh sollte wirklich das Letzte sein, woran Du bei der Ballettbekleidung Deines Kindes sparst.

Falls Du gerade für den Sportunterricht neue, süße Gymnastikschuhe für Dein Kind gekauft hast und Dich fragst, ob Du diese vielleicht auch zum Tanztraining mitgeben kannst (sie sehen ja quasi aus wie ein Ballettschuh), dann müssen wir Dich leider enttäuschen – bitte tu das auf keinen Fall.

Gymnastikschuhe sehen zwar auf den ersten Blick bequem aus, sie sind aber keineswegs auf die hohe Belastung ausgelegt, derer die Füße kleiner und großer Tänzerinnen ausgesetzt sind. Zudem bieten sie keine ausreichende Sicherheit. Das trifft wirklich auf jede Art von Tanzstil zu, egal ob Ballett, kreativer Kindertanz oder jede andere Art von Tanz.

Worauf solltest Du denn jetzt konkret achten?

Das Material:

Tanzschuhe oder auch Ballettschuhe / Ballettschläppchen genannt, können aus unterschiedlichstem Obermaterial gefertigt sein. Am häufigsten wirst Du auf Schuhe aus Leder, Leinen oder Satin treffen. Jeder der Stoffe hat seine Vor- und Nachteile.


Wir haben in unserem Sortiment aktuell Tanzschuhe aus Leinen und Satin. Schauen wir uns diese einmal genauer an.


Leinenschuhe punkten durch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Sie sind zunächst günstiger als Lederschuhe.

Sie sind sehr weich und anschmiegsam und bieten durch ihre Atmungsaktivität einen hohen Tragekomfort. Ihre Oberfläche lässt sich gut reinigen.


Satinschuhe sind zunächst optisch ein Hingucker und haben eine sehr angenehme Passform, da sie sich dem Fuß sehr gut anschmiegen. Durch die Oberfläche ist die Atmungsaktivität etwas eingeschränkt, was bei sehr, sehr starker Beanspruchung auffallen könnte, in der Regel aber nicht von Bedeutung ist.


Die Besohlung:

Wir unterscheiden bei Tanzschuhen zwischen einer ganzen und einer geteilten Sohle. Auch hier hat jede Art der Besohlung ähnlich wie die Oberflächenbeschaffung eines Schuhs gewisse Vorzüge.

Tanzschuhe mit ganzer Sohle Erschweren das Strecken des Fußes und kräftigen hierdurch insbesondere die Fußmuskulatur, was insbesondere für noch stark wachsende kleine Kinderfüße von Bedeutung ist. Sie geben dem Fuß mehr Halt und sind daher für junge Tänzerinnen besonders zu empfehlen.


Tanzschuhe mit geteilter Sohle hingegen bieten im Vergleich weniger Halt und bringen dem Fuß weniger Widerstand bei der Streckung entgegen, wodurch sie sich insbesondere für Füße mit bereits kräftiger, ausgereifter Fußmuskulatur, sprich von älteren Tänzerinnen eignen.

Die Größe:

Der Tanzschuh hat eine optimale Größe, wenn im Stand hinten maximal ein fingerbreiter Spielraum ist. Wählst Du den Schuh deutlich zu groß, damit er im Zweifel vielleicht auch länger getragen werden kann, dann nimmst Du in Kauf, dass er keinen guten Halt mehr für den Fuß bietet, was im schlimmsten Fall sogar Verletzungen nach sich ziehen kann.

Kaufst Du den Schuh zu klein oder ersetzt ihn zu spät mit einem Schuh der nächst größeren Größe kann dies im schlimmsten Fall Fußverformungen und Schmerzen nach sich ziehen.

Entscheidest Du Dich für Tanzschuhe von Flashy Stars, empfehlen wir Dir eine Nummer größer als Deine aktuelle Schuhgröße zu wählen.

Hast Du hierzu Fragen, kannst du uns jederzeit über unser Kontaktformular kontaktieren.


Gummibänder vs. Schleifen:

Der Tanzschuh gewinnt durch ein Gummiband über dem Spann oder durch ein elastisches Band, welches als Schleife um den Schaft gebunden wird, an Halt.


Gummibänder sind in unseren Augen hier der klare Favorit, da sie die Unfallgefahr deutlich verringern. Schleifen erhöhen die Sturz-und Stolpergefahr und behindern zudem den Tanzunterricht für Dein Kind, aber auch für die Gruppe insgesamt, da diese häufig aufgehen oder vom Kind "aufgefummelt" werden und von den Tanztrainerinnen neu gebunden werden müssen.

Egal, wie Du dich entscheidest, wichtig ist, dass Du daran denkst, dass der Tanzschuh neben dem Tanzkleid/ Balletkleid für Kinder, ein essentieller Bestandteil des Outfits ist und es wichtig ist, dass Dein Kind sich wohl fühlt, einen guten Halt hat und der Tanzschuh auf die Bedürfnisse Deines Kindes abgestimmt ist.



11 Ansichten0 Kommentare